Rss Feed
Tweeter button
Facebook button
Myspace button
Linkedin button
Delicious button
Digg button
Youtube button

Artikel-Schlagworte: „Einstellung“

Als Trainer und Coach von Kindern und Jugendlichen hast du die Verantwortung, den Kids zu einem gesunden Selbstwertgefühl zu verhelfen. Je nachdem, wie spezifisch du das machst, führt das automatisch dazu, dass sich die Kinder durch Kritik von aussen nicht automatisch die Motivation zerstören lassen.

Es ist also nicht entscheidend, dass du Anerkennung und Lob aussprichst, sondern wie du konkret lobst und Anerkennung aussprichst!

„Das Dribbling und die Körperfinte hast du toll gemacht!“ – Mit solch einem spezifischen Lob – in diesem Beispiel für ein Dribbling – kannst du die Kinder optimal fördern. Versuche dieses Wissen auch den Eltern der Kinder zu vermitteln, damit das Loben gleich auf mehreren Ebenen wirkt.

Diesen Beitrag weiterlesen »

Regeln im Umgang mit Kindern beim Futsaltraining:

Beim Umgang mit Kindern und Jugendlichen solltest du immer verschiedene Aspekte und Werte in den Mittelpunkt stellen. Viele dieser Aspekte kannst du als Grundhaltung ansehen, um als Junioren-Coach erfolgreiche Arbeit zu leisten:

1. Als Trainer gehst du gerne ins Training

Deine Begeisterung am Fußball überträgst du auf deine Gruppe. Als Trainer und Coach lebst du deine Ideale vor.

Finde heraus, was dich an der nächsten Trainingseinheit motiviert:

  • an einer Technik, Taktik;
  • neuen methodischen Weg probieren;
  • soziale oder mentale Probleme bewältigen;
  • neue Materialien verwenden (z.B. Video);
  • neue Übung ausprobieren.

Diesen Beitrag weiterlesen »